21. November 2016

Wieso Hierarchien viele Firmen lähmen

Viele werden es kennen, Sie kommen in eine neue Firma und wollen mit Ihrer Tatkraft überzeugen, aber schon nach kurzer Zeit merken Sie, dass die hierarchisch gewachsenen Strukturen Ihnen nach kurzer Zeit den Wind aus den Segeln nehmen. So dauert zum Beispiel eine einfache Änderung eines ineffizienten Geschäftsablaufs, die in einem Startup innerhalb einer Woche umgesetzt wird, ganze drei Monate oder länger und es werden unzählige Meetings einberufen, weil sich jeder zu diesem Thema äussern will. Insbesondere in Grossunternehmen kann man dies beobachten oder in Unternehmen, die aus historischen Gründen sehr hierarchisch geprägt sind. Grundsätzlich gibt es gegen bestimmte Ablaufhierarchien nichts dagegen einzuwenden, da sie wichtig sind innerhalb eines erfolgreichen Unternehmens. Aber wenn insbesondere starre Strukturen dazu führen, dass eine Firma Marktanteile verliert und die Innovation gegen null sinkt, dann ist dies sehr bedauerlich.

Genau aus diesem Grund ist in den letzten Jahren der Trend aufgekommen von jungen, dynamischen Startup Unternehmen zu lernen. Grossunternehmen aus der Finanz- und Versicherungsbranche investieren in so genannte Bootcamps oder führen Hackathons durch, weil Sie festgestellt haben, dass dies ein erfolgreicher Weg ist ihre interne Innovationsfähigkeit zu beflügeln. Zudem gibt es immer mehr Unternehmen, die ganze Abteilungen auf eine agile Arbeitsweise umpolen. So hat z.B. die regionale Personalführung der Deutschen Bahn mittels der Scrum Methode für eine gewaltige hierarchische Entschlackung gesorgt und sich obendrauf selber die Chefposten entzogen. Dies hat Dr. Matthias Glaub an der Agile HR Conference 2016 und an der diesjährigen Zukunft Personal vorgestellt und dabei offenbart, dass solche Denkansätze und Methoden auch in stark hierarchisch geprägten Unternehmen auf Anklang stossen und erfolgreich sind. Mehr über solche neuen Management Herangehensweisen finden Sie hier im Personalmagazin, ab Seite 18.

Ob es nun Agile heisst oder mittels Scrum oder weiteren ähnlichen Methoden, wichtig ist der Mindset von jedem und jeder, damit eine positive Änderung erreicht werden kann. Inwieweit sich eine hierarchiefreie Arbeitsweise bei Ihnen im Unternehmen heute schon umsetzen lässt oder ob die hierarchisch gewachsenen Abläufe Ihnen ganz schnell den Wind aus den Segeln nehmen, sollten Sie herausfinden, wenn dies Ihr Arbeitsalltag zulässt. Ein Student des MAS Studiengangs Human Capital Management der ZHAW hat über das Thema HR und agile Teams eine Masterarbeit geschrieben, sicher lohnt es sich darauf einen Blick zu werfen, insbesondere wenn es um Überzeugungsarbeit gegenüber der Geschäftsführung geht.

Das Einführen einer hierarchiefreien Arbeitsweise wird unserer Meinung nach auch in den nächsten Jahren an Fahrtwind gewinnen. Grund dafür sind die rasanten Änderungen unserer Arbeitswelt, insbesondere durch die zunehmende Digitalisierung und Business Transformation. Viele Unternehmen erkennen allmählich, dass sie sich schneller anpassen müssen, damit sie nicht von jungen, dynamischen Startups verdrängt werden. Und dies gelingt nur, wenn die Unternehmen von diesen Startups lernen und beginnen an ihren internen, ineffizienten Prozessen zu arbeiten. Denn nur so können sie sich aus der hierarchischen Lähmung befreien und endlich wieder innovativ werden.

RSS
Facebook
Facebook
Google+
Google+
http://hr-software-consulting.ch/hierachie-laehmt-firmen
LinkedIn
Xing